NEUESTE BLOGBEITRÄGE

Erzählen auf die digitale Art

Geschichten werden digital: Das Konzept „Digital Storytelling” von Joe Lambert verknüpft digitale Medien (z.B. Bilder, Musik, Klänge) mit traditionellen Erzählweisen zu einem kurzen Video, die digitale Geschichte. Typisches Kennzeichen ist das langsame animierte Bewegen und Zoomen von Bildern, auch als Ken Burns Effect bekannt. Die Anforderungen an die Technik sind gering: Ein einfacher PC, ein Mikrofon, Bilder sowie Musik kombiniert mit einer guten Idee reichen aus. Beispiele hierzu finden sich unter anderem auf den Seiten des Center for Digital Storytelling unter http://www.storycenter.org/...

Genderfair? - Geschlechterrollen in Computerspielen erkennen

Heldenfiguren in Computerspielen sind nicht nur weiblich oder männlich, sondern gehen oft mit bestimmten klischeehaften Rollenbildern einher, die Mädchen oder Jungen zugeordnet werden. Solche Spiele können die kindliche Entwicklung bezüglich der Chancengleichheit einschränken. Genderfaire Spiele können hingegen Impulse für eine chancengleiche kindliche Entwicklung liefern. Um genderfaire Computerspiele zu erkennen und sich für deren Nutzung entscheiden zu können, ist eine Auseinandersetzung und Sensibilisierung sinnvoll. Die Bezeichnung „Gender“ kommt aus dem Englischen. Damit gemeint ist die...

Was Eltern denken, wenn Kinder surfen

Eine neue Studie zeigt, dass fast Dreiviertel der Eltern um die Sicherheit ihrer Kinder beim Surfen besorgt sind: Kontakt zu Fremden, verstörende Inhalte oder Cybermobbing zählen für Erziehende zu den größten Gefahren im Netz. Wie sich der Schutz ihrer Kinder vor negativen Online-Inhalten in den Sorgen, Einstellungen, dem Wissen und Handeln von Eltern widerspiegelt, will die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) mit dem neuen Jugendmedienschutzindex zeigen. In der Studie wurde deutlich, dass das Alter der Kinder der entscheidende Faktor dafür ist, was Eltern über die...

Online-Konferenz Weiterbilden: Kinderwebseiten im Blick - Lesen, Recherchieren, Forschen

Der „Tag der Kinderseiten“ am 21. Oktober ist eine gute Gelegenheit, um die vielfältigen Angebote für Kinder im Internet kennenzulernen. Mit dem diesjährige Motto des Aktionstages „ Das Beste für Kinder im Netz “ wird eine Übersicht besonderer „Schätze“ der Kinderseiten präsentiert. In der Online-Konferenz stellen Ihnen drei Kinderseitenmacherinnen und -macher ihre Webseiten vor. Sie erhalten Anregungen und Tipps, wie Sie diese Kinderwebseiten in Ihrer pädagogischen Praxis einsetzen können, und damit Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gezielt beim Lesen, Recherchieren und Forschen...

Seiten