NEUESTE BLOGBEITRÄGE

SCROLLER - Das Medienmagazin für Kinder

In unserer digitalisierten Welt müssen Kinder mehr denn je zu mündigen und kompetenten Mediennutzern erzogen werden. SCROLLER, d as erste Kindermedienmagazin, bei dem es ausschließlich um digitale Medien geht, führt Kinder durch spannende Artikel, Rätsel und jede Menge Geschichten rund um Smartphone, Internet und Co. an die digitalisierte Welt heran. Das von der Stiftung Lesen empfohlene Magazin ist für die Medienerziehung sowohl in der Familie als auch in Bildungsinstitutionen geeignet. SCROLLER kann optimal in Projekten und im Unterricht für 9- bis 12-jährige Schüler eingesetzt werden. Eine...

Kinderprojekte brauchen Penetranz

„Immer wieder nerven und zum günstigen Zeitpunkt zuschlagen“ – ein wichtiger Tipp im Workshop „Ernst genommen werden – wie sorge ich dafür, dass mein Kindermedienprojekt intern und extern richtig kommuniziert wird“ bei der 5. Kindermedienkonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung. Im Rahmen eines World Cafés diskutierten drei Gruppen aus Zeitungsmachern, Webseite-Betreibern, Hörfunk-Redakteuren und auch Marketingtreibenden gemeinsam mit Carola Laun über Herausforderungen und Lösungsansätze, Kindermedien mehr Gewicht zu verschaffen. Oft stehen die größten Hürden intern an:...

Übung macht den Meister! klick-tipps.net präsentiert Lern-Apps und -Seiten für Kinder

Ob Mathematik, Deutsch oder Englisch – nicht jedes Schulfach macht gleich viel Spaß. Um Kinder beim Lernen zu unterstützen und ihre Interessen zu wecken, hat der Empfehlungsdienst klick-tipps.net die besten Kinder-Apps und Internetseiten für Vor- und Grundschulkinder zusammengestellt. Gerade Apps können Lerninhalte spielerisch vermitteln. Doch durch die Masse an Angeboten fällt es Eltern oft schwer, wirklich gute Lern-Apps zu finden. Einen Überblick über altersgerechte und sichere Kinder-Apps erhalten Familien auf www.app-tipps.net/lernen . Das Herunterladen von Apps sollte immer durch die...

Perspektive von Zehn- bis Zwölfjährigen auf Online-Angebote und -Risiken

Welche Online-Angebote Zehn- bis 14-Jährige favorisieren und welche Online-Risiken sie im Blick haben, ist Gegenstand des ACT ON!-Monitorings. Die Ergebnisse der ersten beiden Projektjahre (2015/2016) zeigen, dass diese Heranwachsenden eine breite Palette von Online-Angeboten und Apps nutzen und in Bezug auf Risiken weniger naiv sind, als häufig angenommen. Die Zehn- bis 14-Jährigen befinden sich im Übergang zwischen Kindheit und Jugend, ihre Bedürfnisse und Medienvorlieben wandeln sich in diesem Altersabschnitt rasch und differenzieren sich je nach Entwicklungsstand und Interessenlagen...

Neuauflage der Broschüre „Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder“ erschienen

„ Kreativ und sicher online sein mit Kindern von 4 bis 10 Jahren “ - das ist der aktuelle Schwerpunkt der Broschüre „Gutes Aufwachsen mit Medien - Ein Netz für Kinder“. Der Ratgeber zeigt Eltern und pädagogischen Fachkräften, wie Kinder selbst etwas im Netz gestalten können und gibt praxisnahe Tipps für einen sicheren Einstieg ins Internet. Extras für Kinder: Papier-Handy mit 7 Kreativ-Karten, Info-Laptop „Fit fürs Netz!“, Poster „Clever online“ und Passwort-Schlüssel Der Broschüre liegen drei aufeinander abgestimmte Lernmaterialien bei: ein Papier-Handy mit sieben bunten Kreativ-Karten zum...

Seiten